Dritte Mannschaft spielt 4:4-Unentschieden

Nach Personalmangel und dem daraus resultierenden „Legendenspiel“ gegen die SG Oberkirchen/Grügelborn2 folgte das Auswärtsspiel in Ottweiler. 10 Spieler, die in der letzten Woche noch verletzungsbedingt gefehlt haben, waren wieder genesen und sollten der „Dritten“ neuen Schwung verleihen. Eine Kuriosität gab es dann schon vor dem Spiel zu bewundern. Ein Betreuer der Gastgeber musste als Schiedsrichter dienen, was ihn von seinen eigentlichen Pflichten dennoch nicht abhielt. Zuerst wurde der Torhüter warm geschossen und anschließend sorgte er auch für die Verpflegung beider Mannschaften. Hier kann man schon mal ein großes Kompliment an den „Schiedsrichter“ aussprechen, der eine gute Vorstellung zeigte. Irgendwie schien die veränderte Anstoßzeit die Rot-Weißen zu irritieren. Kurz nach Anpfiff geriet man durch einen Stellungsfehler mit 0:1 in Rückstand. In der 5. Minute wurde Julien Schmitt im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, aber der  anschließende Strafstoß wurde von Steißbeinrekonvaleszent Dominik Perius leider nicht verwandelt. Nur kurze Zeit später konnte sich Stefan Braun, nach einem Pass von dem zuvor genannten divenhaften Perius in den Strafraum tanken und schloss eiskalt zum 1:1 ab. Wer nun dachte der RWH wäre nun aufgewacht, wurde eines besseren belehrt. Eine fußballerisch hoch veranlagte Gästemannschaft überzeugte nur durch individuelle Fehler und eigener Unzufriedenheit sowie mangelnder Chancenverwertung. Das 2:1 für Ottweiler fiel dann in der 25.Minute. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld kam es zu mehreren Tätlichkeiten, die einen vollkommen berechtigten Platzverweis für einen Spieler der SG O/S nach sich zog. Dennoch konnte die Heimmannschaft kurz vor der Halbzeit trotz Unterzahl auf 3:1 erhöhen. Nach dem Pausentee verpasste der ewig junge Elektro-Großmeister Christoph Jäckel seinen Mitspielern neue Hoffnung, 3:2. Unsere dritte Mannschaft war nun gewillt das Spiel noch zu drehen. Auch wenn die Leistung an diesem Tag nicht ausreichend war, der Wille war wie immer zu erkennen. 10 Minuten vor Ende wurden die Anstrengungen der Finkler/Schmitt Truppe dann belohnt. Der talentierte Sunnyboy Perius konnte das 3:3 markieren. Für wenige Minuten spielte die Mannschaft wie ausgewechselt und jedem war klar, dass ein Führungstor fallen werde. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war es erneut Jungspund Jäckel, der das 4:3 für die dritte Mannschaft des SV Hasborn erzielen konnte. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr, aber was folgte musste an diesem zweifellos verrückten Fußballsonntag einfach passieren. Aus heiterem Himmel kam Ottweiler/Steinbach noch zum Ausgleichstreffer. Davon erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr. Weitere Tätlichkeiten auf Seiten der Gastgeber wurden nicht mehr bestraft und das Spiel wurde beim Stande von 4:4 abgepfiffen. Unsere erfolgsverwöhnte „Dritte“ muss sich in nächsten Wochen wieder besinnen die eigenen Stärken auf den Platz zu bringen und stets eine positive Haltung gegenüber Mitspieler und Schiedsrichter zu bewahren. Erfolge und das nötige Quäntchen Glück sollten sich dann über kurz oder lang wieder einstellen.

Ein Fazit nach diesem Spiel überlasse ich Ihnen heute selbst, liebe Leser, Fans und Freunde der Kreisliga Helden der roten Erden.

Gut Kick!

Zweite verliert, Dritte Unentschieden

Die zweite und dritte Mannschaft waren am Sonntag bei der FSG Ottweiler/Steinbach zu Gast.

Für den zweiten Hieb endete die Partie am Ende mit einer 1:2-Niederlage. Maxi Alt traf nach einer Stunde zur Führung, die FSG schlug aber doppelt zurück und sorgte so für die Niederlage.

Die dritte Mannschaft tat es der ersten Mannschaft gleich und spielte gegen die dritte Mannschaft der FSG in einem torreichen Spiel 4:4-Unentschieden.

Sonntag: Zweite und Dritte gegen Ottweiler/Steinbach gefordert

Am Sonntag freuen wir uns auf ihre Unterstützung bei den Spielen unserer zweiten und dritten Mannschaft!

Kreisliga B St. Wendel
14:30 Uhr: FSG Ottweiler/Steinbach III – SV Hasborn III
Rasenplatz Ottweiler

Bezirksliga St. Wendel
17:00 Uhr: FSG Ottweiler/Steinbach II – SV Hasborn II
Rasenplatz Steinbach

Verbandsliga: Zweites Unentschieden in Folge

Für unsere erste Mannschaft reichte es am Freitagabend gegen den SV Bliesmengen/Bolchen wieder nicht zu einem Sieg.

Erst drei Minuten waren gespielt als die Hausherren durch Jeremy Buch in Führung gehen konnten. Beim RWH blickte man in ratlose Gesichter angesichts des frühen Führungstors des SV. In der Folge entwickelte sich ein zähes Spiel, in dem hochkarätige Chancen auf beiden Seiten Mangelware waren. Nach 39 Minuten fand Michael Rauber dann Lukas Biehl, der kurzzeitig den Ausgleich erzielte. Nur fünf Minuten später landete der Ball wieder im Netz des RWH. Bei einem Ball in die Tiefe hatte der Hasborner Defensivverbund keinen Zugriff und Mathias Munz brachte die Gastgeber wieder in Führung.

Nach dem Seitenwechsel konnte der Tabellenführer sich dann deutlich steigern. Die Mannschaft schien angefressen und erspielte sich ein merkliches Übergewicht. Der SV Bliesmengen/Bolchen agierte zum Großteil nur noch mit Kontern und langen Bällen, echte Gefahr ging davon nicht mehr aus. Folgerichtig fiel nach 72 Minuten der verdiente Ausgleich durch Steffen Hoffmann, der zuvor von Steffen Lenhardt bedient worden war. Zehn Minuten vor dem Ende setzte Lukas Biehl mit seinem bereits elften Saisontreffer noch einen drauf und schweißte aus 20 Metern einen direkten Freistoß in die Maschen ein. Die erste RWH-Führung des Spiels hielt jedoch nicht lange und wenige Minuten später konnten die Gastgeber den Spielstand nach einem Eckball wieder egalisieren. In der 90. Minute folgte sogar der nochmalige Führungstreffer für den SV. Steffen Hoffmann konnte die drohende Niederlage in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch abwenden und sorgte für den 4:4-Endstand.

Trainer Pascal Bach äußerte sich nach dem Spiel wie folgt: „Das Bemühen war heute auf jeden Fall sichtbar, vor allem in der zweiten Halbzeit. Wenn man auswärts vier Tore schießt, dann kann auch eigentlich nicht alles schief gelaufen sein. Trotzdem ist es ärgerlich trotz der vielen Tore am Ende nicht gewonnen zu haben. Ich würde mir wünschen, dass wir in manchen Situationen gelassener Fußball spielen und nicht in Hektik verfallen. Dann bin ich mir sicher, dass wir bald auch wieder Siege einfahren werden.“

Verbandsliga: Remis in Bliesmengen-Bolchen

Am Freitagabend trat die unsere Mannschaft beim SV Bliesmengen-Bolchen an. Nach zweimaligem Rückstand drehte der RWH die Partie zunächst, bevor dann in den letzten fünf Minuten noch drei Tore fielen. Für den SV Hasborn trafen Lukas Biehl und Steffen Hoffmann jeweils doppelt.

Weitere Infos folgen…

Dietmar Hülsberg Mitglied im Club 100 des Deutschen Fußball-Bundes

Im Rahmen des UEFA Nations League Spiels Deutschland gegen Frankreich fand am 06. September die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle diesjährigen Club 100 Mitglieder in Schubecks Teatro in München statt.

Klaus Thiel, SV Auersmacher und Dietmar Hülsberg, SV Hasborn wurden persönlich von DFB-Präsident Reinhard Grindel für ihre/ seine außerordentlichen Tätigkeiten und ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet.

„Ehrungsveranstaltung Club 100“ des Deutschen Fußball-Bundes

Im Rahmen des UEFA Nations League Spiels Deutschland gegen Frankreich fand am 06. September die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle diesjährigen Club 100 Mitglieder in Schubecks Teatro in München statt.

Aufzählung der Club 100 Mitglieder aus dem LV wurde/n persönlich von DFB-Präsident Reinhard Grindel für ihre/ seine außerordentlichen Tätigkeiten und ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Neben dem DFB-Präsidenten nahmen unter anderem auch DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius und UEFA Euro 2024 Botschafterin Célia Šašicsowie zahlreiche weitere prominente Vertreter aus der Welt des Fußballs teil.

Das Spiegelzelt von Schuhbecks Teatro bildete eine außergewöhnliche Kulisse für einen außergewöhnlichen Nachmittag. Das abwechslungsreiche Programm umfasste interessante Gesprächsrunden rund um das Thema Fußball im Allgemeinen und das Ehrenamt im Speziellen. Darüber hinaus versetzten zwei artistische Show-Einlagen das Publikum mit ihren akrobatischen Einlagen in Staunen. Abgerundet wurde der Tag durch ein exklusives Ehrungsessen aus der Küche von Alfons Schuhbeck, dem gemeinsamen Länderspielbesuch Deutschland gegen Frankreich  sowie einem abschließenden Mitternachtssnack.

Seit der Gründung der Aktion Ehrenamt im Jahr 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Das nun seit über 20 Jahren fortlaufende Bestehen macht die Aktion Ehrenamt gleichzeitig zur am längsten bestehenden Aktion des DFB. Im Laufe der Zeit hat sich die Aktion stetig weiterentwickelt, ohne jedoch ihren bewährten Kern zu verlieren. Dieser besteht daraus, dass die Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl die Preisträger/innen – eine/n aus jedem der 272 Fußballkreise – auswählen. Diese werden, stellvertretend für die 1,7 Millionen ehrenamtlich und freiwillig Engagierten in den Amateurvereinen, für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet. Alle Preisträger/innen werden seitens der Landesverbände zu Dankeschön-Wochenenden  eingeladen, die unter anderem öffentlichkeitswirksame Ehrungen, sportpolitische Diskussionen mit Prominenten und Besuche von Bundesligaspielen beinhalten. Aus allen Kreissieger/innen werden anhand eines bestimmten Kriterienkatalogs zudem nochmals die einhundert herausragend engagierten Ehrenamtlichen für ein Jahr in den „Club 100“ des DFB aufgenommen.

Mehr Informationen zur Aktion Ehrenamt sowie der DFB-Anerkennungskultur finden Sie unter:www.dfb.de/ehrenamt

Foto: SFV

(mehr …)

Verbandsliga: Erste spielt am Freitagabend in Bliesmengen-Bolchen

In der Verbandsliga Nordost steht für unsere erste Mannschaft am Freitagabend der nächste Spieltag an. Beim SV Bliesmengen/Bolchen wird es darum gehen, das letzte Spiel aus den Köpfen zu streichen und möglichst den nächsten „Dreier“ einzufahren. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in Bliesmengen/Bolchen ist um 19:00 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Nächste Woche: Champions League im Clubheim!

Nächste Woche geht es endlich los mit der Champions League Gruppenphase! Passend dazu öffnen wir unser Clubheim sowohl dienstags als auch mittwochs und zeigen euch die Spiele der deutschen Vertreter:

 

Dienstag, 18. September, 21 Uhr: FC Brügge – Borussia Dortmund

Mittwoch, 19. September, 21 Uhr:  Benfica Lissabon – FC Bayern München

 

Kommt vorbei und genießt mit uns europäischen Spitzenfußball!

Kreisliga B: Dritte unterliegt Oberkirchen/Grügelborn II

Am Freitagvormittag umfasste der Kader der dritten Mannschaft gerade einmal 4 Spieler. Was anschließend geschah zeigte wieder einmal, dass ein Mitwirken in der dritten Garde keine Verpflichtung, sondern eine Passion darstellt.
Ein Dank geht hierbei an Daniel Risch, der unterstützt von großer Motivation(siehe Spielbericht 2.Mannschaft) seine Handyflatrate bis ins letzte Detail ausschöpfte um vereinstreue Seelen des Ortsverbunds zu reaktivieren.
Es grenzte fast schon an ein Wunder, aber am Sonntag um 12:15 Uhr erschienen tatsächlich 16 Spieler zum Treffpunkt.
Das kuriose Sammelsurium von ehemaligen Stars der Reserveteams, als auch Spieler deren Karriere die C-Jugend nicht überlebten, wollten den alten Ruhm der „Dritten“ wieder aufleben lassen.
Scheinbar wurden Interna über den Spielerkader in die Öffentlichkeit getragen, was viele Fußballromantiker der Ortsgemeinschaft zum Waldstadion pilgern ließ.
Beflügelt von der Masse an Zuschauern, begann die Elf des Trainergespanns Finkler/Schmitt die Partie mit offensiven Vorstößen und tollen Spielzügen. Manch einer traute seinen Augen nicht und war beim Anblick von Christoph Jäckel und Frank Ludwig vom Benjamin-Button-Effekt überzeugt .
Frank, der bessere Toni Kroos, hatte als Libero ca. 125 Ballkontakte nach 45 Minuten zu Buche stehen, diese wurden aber nicht nur in der eigenen Hälfte verbucht. Das Duracell-Duo um Frank Ludwig und Elektro-Mogul Christoph Jäckel, mit der Erfahrung von 1000 Einsätzen in verschiedenen Mannschaften, ließen die eigenen Mitspieler im Staunen. Konditionell und spielerisch zeigten beide eine absolut ansprechende Leistung.
Mannschaftsinterne Rekorde wurden auch aufgestellt. 5 Fouls in 2 Minuten(selbstverständlich keine bösen) sowie 4 „Beinis“ nach 3 Minuten ließ die Menge auf den Rängen des Waldstadions toben.
Überraschenderweise hatte man den Gegner komplett im Griff und spielte sich mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten heraus, welche leider nicht genutzt wurden.
Immer wieder spielte man sich über die starke rechte Seite, die von Neuentdeckung Sebastian Holz und Andreas Maldener (ja jener Andreas mit der eintätowierten Nummer 2 auf dem Rücken) nach vorne und kam gefährlich in den 16er.
In der 39. Minute war es dann endlich soweit. Der überragende Triathlet Fabian Grill zeigte auf Vorlage von Leuchtturm Lukas Kaufmann, dass er seine fußballerische Klasse noch längst nicht verloren hat und netzte zum hochverdienten 1:0 ein. Die elektrisierten Zuschauer konnten Ihre Begeisterung nicht mehr verbergen und es entwickelte sich kurzzeitig ein Tollhaus.
Leider musste die Legenden-Elf nach einem einem missglückten Klärungsversuch im Anschluss eines Eckballs das 1:1 hinnehmen. Mit diesem Ergebnis reichte man sich den dringend benötigten Pausentee.
Nach der Pause war die Gastmannschaft deutlich besser ins Spiel gekommen, Torchancen gab es jedoch kaum zu verzeichnen. Deshalb griff man nochmal tief in die Trickkiste und brachte die Veteranen David Bartel, Tobias Scheid und Tobias Grill in die Partie. Letzterer wurde nach 2 Minuten auf dem Feld schon zum Publikumsliebling, nachdem er auf 3m² mehrere Gegenspiel ausspielte, leider anschließend auch sich selbst. Man merkte unseren Rot-Weißen Helden mehr und mehr die Ermüdung an. Kult-Coach Marco Koltes, heutzutage in der Zuschauerrolle, forderte von seinem ehemaligen Schützling Sebastian „Bassi“ Scholl mehr Laufbereitschaft. „Unser Bassi wird nicht müde“. Nach vielen Wechseln auf beiden Seiten wussten die Experten im weiten Rund, dass nur ein lucky punch das Spiel entscheiden kann. Dies gelang dann dem Gästeteam aus Oberkirchen/Grügelborn. Ein hervorragend ausgespielter Konter führte zum insgesamt etwas glücklichem Führungstreffer. In den letzten Minuten warf die dritte Mannschaft nochmal alles nach vorne und hatte durch Kapitän Jens Bohnenberger und Fabian Grill Möglichkeiten zum Ausgleich.
Etwas Pech und ein gut aufgelegter Torhüter verhinderten diesen allerdings. So blieb es leider bei einer 1:2 Heimniederlage.
Dennoch konnte man konstatieren, dass die Finkler/Schmitt Truppe trotz 21 Ausfällen auch mit dieser Mannschaft absolut konkurrenzfähig gewesen ist.

Danke nochmals an alle Spieler, die sich (trotz Verletzung…Manuel Scholl) für diesen besonderen Tag in den Dienst der Mannschaft stellten.

Der SV Hasborn trauert um Fredo Henkes

Plötzlich und ohne jegliche Vorwarnung ist Fredo Henkes von uns gegangen. Sein allzu früher Tod erfüllt uns mit großer Trauer. Fredo hat von der Jugend bis zu den Senioren in Hasborn Fußball gespielt. Auch nach seiner Zeit als Spieler engagierte er sich in unserem Verein auf vielfältige Weise. Derzeit war er Mitglied im Sportvorstand.

Seine Freundlichkeit, seine Lebensfreude und das große Engagement für den SV Hasborn werden wir sehr vermissen. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Frau Kerstin und seiner gesamten Familie. In unseren Herzen lebt er weiter.