Zur neuen Saison: Pächter für das Clubheim am Waldstadion gesucht

Der SV Rot-Weiß Hasborn sucht zur Saison 2018/2019 eine/n neuen Pächter/in für das Clubheim am Waldstadion. Das Clubheim bietet ein angenehmes Ambiente, in dem rund 100 Personen Platz im Rahmen von Feierlichkeiten und Veranstaltungen Platz finden. Fotos von unserem Clubheim sind auf unserer Website, sowie unserer Facebookpräsenz zu finden. Interessierte können sich bei unserem geschäftsführenden Vorstandsmitglied Andreas Guthörl unter der Telefonnummer 06853/7926 und per Mail an den Verein unter info [at] sv-hasborn [dot] de melden. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von InteressentInnen.  (mehr …)

Karlsbergliga Saarland: FSG Ottweiler/Steinbach – SV Hasborn 4:0 (1:0)

Der SV Hasborn hat im Abstiegskampf der Karlsbergliga Saarland einen schweren Rückschlag hinnehmen müssen und bei Tabellennachbar FSG Ottweiler/Steinbach mit 0:4 verloren. Durch dieses Resultat zogen die Ostsaarländer an den Rot-Weißen vorbei und Hasborn rutschte auf einen wahrscheinlichen Abstiegsplatz. (mehr …)

Bezirksliga St. Wendel: SG Linxweiler – SV Hasborn II 2:2 (0:1)

Nach zuletzt guter Leistung im Heimspiel gegen die SG NSW musste der RWH an diesem Spieltag federn lassen und sich mit einem Remis zufrieden geben. Dabei sah es langezeit nach einem Sieg für die Rot-Weißen aus, die es einzig der mangelnden Chancenauswertung zu „verdanken“ haben, dass das Spiel nicht deutlich gewonnen wird.

(mehr …)

Kreisliga B St. Wendel: Die dritte Mannschaft ist Meister!

SV Hasborn III – SG Namborn/Steinberg-Deck./Walhausen II 5:1 (4:1)
Als der Mannschaftsbus der 3. Garderobe am vergangenen Sonntagmittag das Waldstadion erreichte, waren die hohen Erwartungen und die Vorfreude der interessierten Hasborner Öffentlichkeit förmlich zu spüren. Bei einem Sieg gegen die SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen winkte die Meisterschale (je nach Verwendung auch Meisterteller genannt). Das Hinspiel konnte der RWH mit 7:0 gewinnen und die SG steckte bereits seit geraumer Zeit im Tabellenkeller fest, weshalb niemand an einem Erfolg der Rot-Weißen zweifelte. (mehr …)

Bezirksliga St. Wendel: SV Hasborn II – SG Namborn/Steinberg-Deck./Walhausen 5:2 (2:0)

Nach zuletzt desolater Vorstellung in Baltersweiler zeigte der RWH II gegen die SG NSW ein verändertes Gesicht und konnte souverän mit 5:2 gewinnen. (mehr …)

Karlsbergliga Saarland: SV Hasborn – SV Auersmacher 1:2 (0:2)

Karlsbergligist SV Hasborn hat sein Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Auersmacher mit 1:2 verloren und ist durch den gleichzeitigen Sieg des SV Bübingen auf den potentiellen Abstiegsplatz 15 gerutscht. (mehr …)

Kreisliga B St. Wendel: SV Baltersweiler II – SV Hasborn III 2:4 (1:0)

Der Kreisligaprimus, die dritte Garde des SV Rot-Weiß Hasborn, musste am Sonntag beim SV Baltersweiler 2 die nächste Hürde zum Ziel Meisterschaft erklimmen. Aufgrund von Junggesellenabschieden, Kommunionsfeiern und diverser Töpferkurse waren die Kader der Hasborner Reserveteams sehr ausgedünnt. (mehr …)

Bezirksliga St. Wendel: SV Baltersweiler – SV Hasborn II 8:1 (2:0)

Am vergangenen Sonntag mussten unsere Rot-Weißen beim SV Baltersweiler antreten. Wie fast schon traditionell in Baltersweiler, tat sich die Mannschaft schwer ins Spiel zu finden. (mehr …)

Karlsbergliga Saarland: Spvgg. Quierschied – SV Hasborn 0:0

Der SV Hasborn hat beim Tabellendritten aus Quierschied eine starke Leistung gezeigt und einen wichtigen Zähler im Kampf gegen den Abstieg geholt.

Von Beginn an agierten die Rot-Weißen aus einer stabilen Defensive heraus und ließ die feldüberlegenen Quierschieder dem Tor von Christian Reiter nur selten nahekommen. (mehr …)

Kreisliga B St. Wendel: SV Hasborn III – SV Überroth II 3:0 (1:0)

Wenn sich an Ostermontag fast 50 fußballbegeisterte Fans zu einem Kreisliga B-Spiel im Wällerchen einfinden, wird es selbst den ignorantesten Kulturbanausen in Hasborn, Dautweiler, Fronhofen, Überroth und Niederhofen klar: Bei diesem Naturphänomen muss es sich um einen ausgewachsenen Braschen-Blockbuster der Gattung RWH3-SVÜ2 handeln. Der Kader von Übungsleiter Christian Henkes konnte vor Potenz(ial) und illustren Namen kaum geradeaus laufen, was bei der 3. Garderobe nicht unbedingt ein gutes Omen sein muss. (mehr …)