Michael Warschburger wird neuer Trainer der ersten Mannschaft

Weißer Rauch über dem Waldstadion! Rund zwei Monate nach der einvernehmlichen Trennung von Mathäus Gornik kann der SV rot-weiß Hasborn mit Michael Warschburger einen neuen Trainer präsentieren. Der 54-jährige gebürtige Berschweiler ist bereits seit über 20 Jahren im Trainergeschäft aktiv, legte zuletzt aber eine anderthalbjährige, berufsbedingte Pause ein. Zuvor war Warschburger als Übungsleiter bei den Clubs VfB Berschweiler, FC Kutzhof, SV Braunshausen, FV Eppelborn II und VfL Primstal II aktiv. Die zweite Mannschaft von Primstal führte er dabei bis in die Verbandsliga. In Hasborn steht der in Marpingen lebende Trainer nun vor einer schwierigen Aufgabe: Der Sportverein befindet sich derzeit mitten im Abstiegskampf der Karlsbergliga Saarland und muss in der Rückrunde Punkte sammeln, um den Gang in die Verbandsliga zu verhindern. „Das ist natürlich eine anspruchsvolle Aufgabe,“ gibt Warschburger zu. „Ich möchte die Winterpause nun dazu nutzen, erst einmal Mannschaft und Umfeld kennen zu lernen, um dann die Mission Klassenerhalt erfolgreich abzuschließen.“

(mehr …)

GEWINNSPIEL ADIDAS-SCHAUMBERG CUP

Zum 20-jährigen Jubiläum des adidas-Schaumberg Cups veranstaltet der SV Hasborn ein tolles Gewinnspiel für die Turnierbesucher. Bei jedem Kauf einer Turnierkarte, die zum Hallenbesuch an allen drei Wettbewerbstagen berechtigt, erhält man ein Los mit der Chance auf großartige Gewinne. Als Hauptpreis winkt eine fünftägige Reise nach Villanders (Südtirol) inklusive Bustransfer im Wert von 330€. Weitere Preise sind eine Jahreskarte für die Heimspiele des SV Hasborn, sowie ein Warengutschein im Wert von 50€ vom Sporthaus Glaab in Marpingen.

20. adidas-Schaumberg-Cup des SV Hasborn

Jubiläum in der Halle! Bereits zum 20. mal veranstaltet der SV Hasborn in diesem Jahr den adidas-Schaumberg-Cup in der Sporthalle Theley. Das Turnier wird in der Vorweihnachtszeit vom 18. – 20.12. ausgetragen und ist so hochkarätig besetzt wie lange nicht mehr. Sechzehn Mannschaften, davon zwei Oberligisten und vier Saarlandligisten, kämpfen um insgesamt 58 Wertungspunkte für das Volksbankenmasters des Saarländischen Fußballverbandes. (mehr …)

Karlsbergliga Saarland: VfB Dillingen – SV Hasborn 0:1 (0:1)

Der SV Hasborn verabschiedet sich mit einem positiven Resultat in die Winterpause. Im vorerst letzten Spiel unter Interimstrainer Bernd Gries gewannen die Nordsaarländer beim Tabellenfünften VfB Dillingen mit 1:0. Für Spekulationen im Vorfeld der Partie hatte dabei die unbestätigte Meldung gesorgt, der Trainerstab des VfB um Oliver Dillinger würde nach dem Spiel geschlossen zurücktreten. (mehr …)

Hallenrunde 2017/18

Winterzeit ist Hallenzeit! Auch dieses Jahr ist der SV Hasborn in der kalten Jahreszeit wieder bei zahlreichen Hallenturnieren mit am Start. Unsere erste Mannschaft bestreitet fünf, die zweite Mannschaft zwei Turniere. Auftakt der Hallenrunde ist für den Rot-Weiß beim 20. adidas-Schaumberg-Cup in der Sporthalle in Theley. (mehr …)

Generalversammlung wählt neuen Vorstand – verdiente Mitglieder geehrt

 

Hasborn-Dautweiler. So etwas erlebt man beim SV Hasborn nicht alle Jahre: Rund 120 Vereinsmitglieder hatten sich am vergangenen Sonntag im Clubheim am Waldstadion eingefunden, um der Jahreshauptversammlung des Sportvereins beizuwohnen. Ausschlaggebend für den ungewöhnlich hohen Besucherandrang waren mehrere Faktoren: Zum einen wurde der Plan zum Umbau des Waldstadions vorgestellt, zum anderen wurde der Vorstand nicht nur neu gewählt, sondern auch in organisatorischer Hinsicht im großen Stile umgebaut.

(mehr …)

Karlsbergliga Saarland: SV Hasborn – FC Homburg II 0:0

Auch im Kellerduell gegen Tabellenschlusslicht FC Homburg II konnte der SV Hasborn den erhofften Befreiungsschlag nicht landen. Auf dem heimischen Hartplatz, auf den das Spiel witterungsbedingt verlegt worden war, trennte man sich torlos von der Reserve des Oberliga-Spitzenreiters. (mehr …)

Karlsbergliga Saarland: SV Hasborn – SV Bübingen 1:2 (1:1)

Der SV Hasborn konnte das positive Ergebnis aus Brebach nicht bestätigen und hat sein Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten SV Bübingen mit 1:2 verloren. Durch die Niederlage rutschten die Nordsaarländer wieder auf den direkten Abstiegsplatz 16 ab. (mehr …)