Die traditionelle Hasborner Bartholomäuskirmes 2019

Kirmes 2019

Kaum ein anderes Dorf im Landkreis St. Wendel schaut auf eine so lange Kirmestradition zurück wie Hasborn-Dautweiler. Schon im Jahr 1589, also vor  430 Jahren, ist die Bartholomäus-Kirmes als Markt urkundlich belegt. Das kann im Zins- und Abgabenbuch der Gemeinde nachgelesen werden. Dort heißt es, dass „der Meyer zu Hasborn, Dutwiler und Fronhoffen jährlich hat ein Weinschank, dafür gibt er zwei Gänse“. Der Weinschank bezog sich seinerzeit auf einen Markt, der nachweislich sogar schon im 14. Jahrhundert gehalten wurde.

Am Samstag, 24. August beginnt ab 19.00 Uhr das Kirmestreiben auf dem Festplatz mit Kirmeszelt und vielen Fahrgeschäften. Ab 20.00 Uhr spielt die Rockband  „Exile Hill“ für die Gäste im Festzelt. Um 22.00 Uhr begeistert ein Feuerwerk die Kirmesbesucher. Weitere Höhepunkte der Kirmes werden der Auftritt der „Nimmermüden“ sonntags ab 17.30 Uhr sowie der Frühschoppen am Montag, 26. August, sein. Beginnend mit einer Heiligen Messe im Festzelt  um 10.00 Uhr folgt dabei das Konzert des Musikvereins, gepaart mit Gesangseinlagen des Männergesangvereins Hasborn-Dautweiler. Ab 18.00 Uhr heizt die Band „Inflagranti“ den Gästen auf dem Kirmesplatz ein.
Zum Abschluss der diesjährigen Feierlichkeiten findet am Dienstag, 27. August der Familientag mit Kaffee und Kuchen im Kirmeszelt statt.

 

Kirmesspiel Saarlandliga: SV Hasborn – SV Mettlach 6:2 (3:1)

Kirmesspiel im Waldstadion

In einem fulminanten Kirmesspiel besiegte der SV Hasborn den SV Mettlach mit 6:2. Bei Traumwetter und Traumkulisse trafen für die Rot-Weißen Steffen Hoffmann, Johannes Gemmel (2) und Martin Dausch (2). Vorstandsmitglied Nico Krotten zum Spiel: „Es war einen tolle Stimmung im Waldstadion! An so ein Kirmesspiel kann ich mich wirklich nicht erinnern, es hat alles gepasst. Glückwunsch an die Mannschaft und unseren Trainerstab. Die Kirmes kann kommen.“

Kreisliga: SG Gronig/Oberthal II – SV Hasborn III 1:6 (0:2)

Herzlich Willkommen liebe Leserinnen und Leser, die Hartplatz-Helden sind zurück!

Am 3. Spieltag war die dritte Garde des RWH auf Versöhnungskurs aus. Nach der Niederlage in der vergangenen Woche war die Finkler/Schmitt Truppe hochmotiviert, einen Sieg in Gronig einzufahren. Im Kader des RWH3 fanden sich unter anderem Christopher Lambert, J-P Bartel und Altmeister Jörg Feid. Hierzu Trainer Schmitt: „Das Mitspielen in der dritten Mannschaft hat einen Therapieeffekt, ähnlich dem Schwimmen mit Delphinen.“ (mehr …)

Schiedsrichter-Crashkurs vom 27. – 29. September

Vom 27. – 29. September veranstaltet der Saarländische Fußballverband einen Schiedsrichter-Anwärterlehrgang im Crashkurs-Format. Stattfinden wird die Veranstaltung an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken. Die Übernachtung vor Ort ist ebenfalls möglich. Wenn ihr mindestens 14 Jahre alt und Mitglied beim SV Hasborn seid, dann meldet euch gerne unter info [at] sv-hasborn [dot] de oder persönlich bei einem Vorstandsmitglied für Anmeldungen und weitere Informationen.

Bezirksliga: SG Gronig/Oberthal – SV Hasborn II 0:5 (0:1)

Im dritten Saisonspiel kann die Mannschaft von Trainer Frank Lenhardt den ersten Saisonsieg feiern. Gegen die SG Gronig-Oberthal sahen die Zuschauer eine insgesamt sehr souveräne Vorstellung der Gäste-Elf, wobei es sicher nicht angemessen wäre, von chronischer Unterforderung zu sprechen. (mehr …)

Spiel der ersten Mannschaft wird verlegt

Aufgrund des tragischen Todes eines Köllerbacher Spielers, der bis vor einem Jahr noch für Schwalbach aktiv war, wird das Spiel unserer ersten Mannschaft am Sonntag beim FV Schwalbach nicht stattfinden. Verlegt wird die Partie auf den vierten September.

Nachruf auf Karl-Heinz Maldener

Vergangene Woche ist unser langjähriges Vereins- und Vorstandsmitglied Karl-Heinz Maldener, genannt „Mubba“, im Alter von 68 Jahren viel zu früh verstorben. Während seiner jahrelangen Vorstandsarbeit nahm Karl-Heinz in unserem Verein unter anderem die Positionen des Pressewartes und des Geschäftsführers wahr. Sein Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke. Wir werden „Mubba“ und seine Verdienste um den SV Hasborn stets in guter Erinnerung behalten. Seinen Angehörigen möchten wir unser herzlichstes Beileid aussprechen.

Bezirksliga: SV Hasborn II – SG Peterberg 0:1 (0:0)

Die zweite Mannschaft schaffte es im ersten Heimspiel nicht, an die überzeugende Leistung in Oberkirchen anzuknüpfen. Gegen den Aufsteiger SG Peterberg ließ man vor allem in der ersten Halbzeit offensive Durchschlagskraft vermissen. Nach einem Eigentor in der 76. Minute warf der RWH nochmal alles nach vorne, der Ausgleichstreffer sollte jedoch nicht mehr gelingen. Am kommenden Sonntag reist die Lenhardt-Elf zur SG Gronig-Oberthal. Anstoß ist um 15 Uhr.