Saarlandliga: SC Brebach – SV Hasborn 0:1 (0:1)

Unsere erste Mannschaft hat ihre Erfolgsserie fortgesetzt und ihr Auswärtsspiel bei Spitzenreiter SC Brebach mit 1:0 gewonnen. Damit fügten die Rot-Weißen den Landeshauptstädtern die erste Niederlage seit dem vierten Spieltag zu.

Von Anfang an entwickelte sich auf dem engen Brebacher Kunstrasenplatz eine hitzige und umkämpfte Begegnung. Beide Mannschaften spielten mit vollem Einsatz. In Führung ging nach 26. Minute schließlich unser Team, das mit Kapitän Christian Lensch und Fundu Kamu auf gleich zwei Stammkräfte verzichten musste. Johannes Gemmel drehte sich nach einer Ballannahme, circa 20 Meter in der Brebacher Hälfte, um seinen Gegenspieler herum und zog in Richtung Sechzehner. Dort angekommen, brachte er einen abgefälschten Ball auf den langen Pfosten, wo der mitgelaufene Martin Dausch aus kurzer Distanz einschob. Dies war für die Halberger, bei denen Maximilian Schuh nach 18 Minuten mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden musste, der bereits zweite Rückschlag in dem noch jungen Spiel.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen dann die Gastgeber das Heft des Handelns. Doch trotz klarer Feldvorteile, fiel Brebach gegen unsere dicht gestaffelte Abwehr mit Ausnahme von langen Bällen, reichlich wenig ein. Infolgedessen blieben Torchancen Mangelware. Eine Viertelstunde vor Schluss schwächten wir uns dann selbst, als Steffen Hoffmann nach seinem zweiten Foulspiel die Ampelkarte sah. Der Tabellenführer machte jetzt Dauerdruck, fand bei seinen wenigen Chancen aber in unserem gut aufgelegten Schlussmann Simon Graf seinen Meister. Unsere Spieler warfen sich in der Schlussphase in jeden Schuss des Gegners hinein, sodass am Ende der knappe Vorsprung über die Ziellinie gebracht werden konnte und unter dem Strich der fünfte Hasborner Ligasieg in Folge stand.

Bevor wiram Sonntag zum Jahresabschluss bei Schlusslicht FV Bischmisheim zu Gast sind, empfängt die Mannschaft am Mittwoch den VfB Dillingen ab 19:00 Uhr zum Nachholspiel im Waldstadion.

SC Brebach: Jank – Atzhorn (Schorr), K. Asante, Taher, Florsch, Schneider, Arand, Ivankovic, Demmer, Schuh (Gottesleben), M. Asante

SV Hasborn: Graf – Forkel, Forster, Küss, Gemmel (Rauber), Wilhelm, Dausch, Hasenfratz, Hoffmann, Geßner (Wegel), Roob (Quinten)

25. November 2019