Saarlandliga: SF Köllerbach – SV Hasborn 3:5 (2:1)

Unsere erste Mannschaft hat ihr Auswärtsspiel bei den SF Köllerbach gewonnen. Genau wie schon in der Vorwoche gegen Reimsbach gelangen den Rot-Weißen wieder fünf Tore.

Doch zunächst waren die Hausherren die klar spielbestimmende Mannschaft. Die hohe Laufbereitschaft, sowie die ständigen Positionswechsel der Sportfreunde stellten die unsere Defensive vor enorme Probleme. In der 16. beziehungsweise 19. Minute ging es viel zu schnell für die Rot-Weißen und Valentin Solovej brachte Köllerbach durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Erst danach stabilisierten wir uns und übernahmen sukzessive die Spielkontrolle. Kurz vor der Pause zeigte Schiedsrichter Tobias Hauer dann infolge einer regelwidrigen Aktion im Sechzehner gegen Steffen Hoffmann auf den Punkt. Johannes Gemmel trat an und verwandelte zum 2:1-Pausenstand.

Nach Wiederanpfiff machten die wir dort weiter, wo wir im ersten Durchgang aufgehört hatten. In der 50. Minute wurde Martin Dausch mit einem präzisen Pass freigespielt und glich zum inzwischen verdienten 2:2 aus. Doch unser Team wollte mehr und drückte weiter in Richtung Köllerbacher Tor. Nach 70 Minuten waren diese Bemühungen von Erfolg gekrönt und Johannes Gemmel brachte uns mit seinem zweiten Treffer in Führung. Dann ging es Schlag auf Schlag: Nicolas Küss schraubte den Spielstand mit einem Doppelpack in der 72. und 77. Minute auf 5:2 empor. Die konsternierten Gastgeber konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Im Anschluss an einen Freistoß sieben Minuten vor Schluss schob Mike Seewald zum 5:3-Endstand ein.

SF Köllerbach: Segarra-Gil – Jüptner (Hedjilen), Laloe, Issa, Mitkov, Borgard, Rupps (Seewald), Wölflinger, Krauß (Fess), Solovej, Bohr

SV Hasborn: Graf – Forkel, Küss, Kamu, Gemmel, Wilhelm (Rauber), Dausch, Hasenfratz (Forster), Hoffmann Geßner (Quinten), Lensch

28. Oktober 2019