Saarlandliga: Spvgg. Quierschied – SV Hasborn 6:1 (2:1)

Eine deftige Pleite musste unsere erste Mannschaft am Mittwoch einstecken. Im Nachholspiel bei der Spvgg. Quierschied kam die Mannschaft von Pascal Bach mit 1:6 unter die Räder.

Zu Beginn deutete noch nichts auf ein solches Resultat hin. Die Rot-Weißen gingen nach sieben Minuten gar durch ein Strafstoßtor von Johannes Gemmel, der zuvor im Sechzehner gefoult worden war, mit 1:0 in Front. Ob der Hasborner Überlegenheit in der ersten halben Stunde kam dann auch der Doppelschlag der Gastgeber in der 32. bzw. 36. Minute, infolgedessen diese mit einer Führung in die Pause gingen, etwas überraschend.

Nach dem Seitenwechsel zeigten wir dann unsere bis dato mit Abstand schlechteste Saisonleistung. Nach 56 Minuten rutschte Torwart Pascal Blaß ein Freistoß von Florian Weber zum 1:3 durch die Hosenträger. Drei Minuten später keimte dann wieder kurz Hoffnung bei uns auf, als Mirco Zavaglia nach einem rüden Foul an Nikolas Wilhelm mit glatt rot zum Duschen geschickt wurde. Diese Hoffnung währte aber nur vier Minuten lang. Dann foulte Mike Forster einen Gegenspieler im Strafraum, erhielt seine zweite gelbe Karte und musste das Spielfeld nolens volens ebenfalls verlassen. Den fälligen Elfer verwandelte Florian Weber. Danach lief bei unserer Mannschaft überhaupt nichts mehr zusammen und erneut Weber, sowie Dominik Engel machten mit ihren Treffern zehn und fünf Minuten vor Ende schließlich das halbe Dutzend voll.

Spvgg. Quierschied: Schmitt – Weber, Maurer, Engel, Zavaglia, Schaum (Niebergall), Reichrath, Mittermüller (Nickels), Fernsner (Weinmann), Kuntz, Schug

SV Hasborn: Blaß – Forkel, Forster, Küss, Kamu, Gemmel (Rauber), Quinten, Wilhelm (Pabst), Dausch, Roob (Schätzel), Lensch

26. September 2019