Saarlandliga: SV Mettlach – SV Hasborn 3:1 (0:1)

Unsere erste Mannschaft ist mit einer Niederlage in das Jubiläumsjahr 2020 gestartet. Beim SV Mettlach unterlag das Team von Pascal Bach mit 1:3 und beendete damit seine sieben Ligaspiele andauernde Siegesserie.

Auf dem Rasenplatz im Mettlacher Villeroy-&-Boch-Stadion, der sich nach den Wetterkapriolen der vergangenen Wochen in einem erbarmungswürdigen Zustand befand, entwickelte sich ein von Kampf geprägtes Spielgeschehen mit wenig spielerischer Gloria. Wir waren im ersten Durchgang jedoch die etwas stärkere Mannschaft und gingen nach einer Einzelaktion von Christian Lensch kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung.

Im zweiten schwanden den personell arg gebeutelten Rot-Weißen dann zusehends die Kräfte und Mettlach übernahm die Spielkontrolle. Nach einer knappen Stunde fiel schließlich der Ausgleich. Simon Engeldinger, der zuvor von Johannes Geßner regelwidrig gestoppt worden war, verwandelte den fälligen Strafstoß erst im Nachschuss, nachdem er zunächst noch am stark reagierenden Simon Graf im Tor gescheitert war. 15 Minuten später drehte Felix Klemmer mit einem Kopfballtreffer nach einer Flanke das Spiel. In der Schlussphase warfen wir noch einmal alles nach vorne, wurden aber in der Nachspielzeit ausgekontert und mussten noch das 1:3 durch Matthias Schäfer hinnehmen.

SV Mettlach: Schuler – Abrusnikow, Heinz, Klemmer (Hermes), Theobald, Riga, Peifer, Paulus, Schäfer, Mehmeti (Becker), Engeldinger

SV Hasborn: Graf – Forkel, Forster, Küss, Frisch (Roob), Dausch, Hasenfratz, Hoffmann, Geßner, Lenhardt (Schätzel), Lensch (Rauber)

10. März 2020